Ratgeber für die Hochzeit

 

Kopfschmuck für die Braut

Kopfschmuck, Haarschmuck der Brautfrisur: Curlis, Haarnadeln, Hut, Kranz, Stirnband, Tiara

Um die Hochzeitsfrisur einer Braut zu verschönern und zu etwas ganz Besonderem werden zu lassen, stehen der Braut mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Einiger Kopfschmuck eignet sich zur Befestigung eines Brautschleiers. Übrigens ist ein Brautschleier nicht zwingend. Jede Braut darf ihre Frisur schmücken womit und wie viel sie möchte.

Curlies als Kopfschmuck, Haarschmuck

Curlis sind Spiralen- förmige Accessoires, welche sich sehr leicht in der Brautfrisur fixieren lassen. Mit leichtem Druck werden diese filigranen Schönheiten gefühlvoll in das Haar der Braut gedreht, ohne der Brautfrisur dabei zu schaden. Dieser Haarschmuck ist bei Bräuten aufgrund der mit Perlen oder Strass-Steinen kreierten Motive sehr beliebt. Als Motiv kann die Braut unter Perlenspiralen-, Blumen, Schmetterlinge und viele mehr auswählen.
Foto: newsmax 

Curlis

Haarnadeln als Kopfschmuck, Haarschmuck

Hat sich eine Braut entschieden einen Schleier zu tragen, kann dieser mit Perlen, Kristallen oder gar mit Edelsteinen verzierten Haarnadeln am elegantesten in der Brautfrisur befestigt werden. Zur Stimmigkeit sollten Perlen, Kristalle oder Edelsteine dem des übrigen Brautschmucks gleichen.
Foto: Fotolia 

Haarnadeln

Hut als Kopfschmuck, Haarschmuck

Entscheidet sich die Braut auf ihrer Hochzeit einen Hut als Kopfschmuck, Haarschmuck zu tragen, sollte sie das ihrem Brautfriseur mitteilen. Da so ein Hut auf die Brautfrisur drückt, muss dafür die geeignete Frisur ausgesucht werden. Zudem muss der Friseur Stabilisierungsmaßnahmen der Frisur vornehmen. Ein mit Rosen geschmückter Chiffonschal am Hut der Braut macht in jedem Fall Eindruck.
Foto: http://www.herzenssache- hochzeitsshop.de

Braut Hut

Kranz als Kopfschmuck, Haarschmuck

Die Braut, die sich für einen Kranz als Kopfschmuck, Haarschmuck entschieden hat, liebt die Romantik. Da ein Kranz aufgrund seiner natürlichen Materialien, wie Blumen und Gräser, ein gewisses Eigengewicht aufweist und aus ganz schnell aus seiner Fixierung gerät, muss er um den Kopf herumführend befestigt werden. Um einen gleichbleibenden Stil auf einer Hochzeit beizubehalten, muss die Hauptblume des Brautstraußes mit in den Kranz arrangiert werden.
Foto: Dudenhochzeit 

Brautkranz Dudenhochzeit

Stirnband als Kopfschmuck, Haarschmuck

Das Stirnband ist ein Kopfschmuck, Haarschmuck, der die Frisur im Stirnbereich zusammen hält. Zu seiner Befestigung gibt es mehrere Möglichkeiten. Geschlossene Stirnbänder haben festeren Halt. Neben der großen Zahl der Stirnbänder schmückenden Materialien, wie Kristalle, Perlen und Strass, kann auch Seide, Satin, Tüll, Spitze oder der gleiche Stoff des Brautkleides gewählt werden.
Foto: ebay

Stirnband

Tiara als Kopfschmuck, Haarschmuck

Ein Tiara ist ein wirklich königlicher Kopfschmuck, Haarschmuck, ein kronenartiges Diadem. Es hat seinen Platz ähnlich einem Stirnband. Dieser aus Krasssteinen, Kristallen oder Diamanten bestehende Kopfschmuck wird mittels Bügel in die Brautfrisur befestigt oder in geschlossener Form um den ganzen Kopf herum platziert.
Foto: http://hochzeit.ring-paare.de/ 

Diadem